Ungewöhnliche Umstände erfordern ungewöhnliche Maßnahmen

Wo staatlichen Schulen oft die Hände gebunden sind und sie sich nur auf die gängigen Methoden der Leistungsbemessungen berufen können, setzt das Eurokolleg als eine private, staatlich genehmigte Schule auf ein ganzheitliches Konzept. Im familiären Rahmen verstehen sich Lernende und Lehrende als ein Team mit einem gemeinsamen Ziel: einer positiven und selbstbestimmten Erfahrung von Schule. An der Eurokolleg Fachoberschule werden besondere Dispositionen wie fordernde Umstände, Lernschwächen oder

Vorgeschichten nicht zum Hindernis, sondern als Chance aufgefasst. Zusammen mit einem exzellenten Team an Lehrenden finden Schüler*innen den Mut und den Willen, sich für ihren eigenen Weg zu engagieren. Wir begleiten, unterstützen und fördern nach den Voraussetzungen unserer Schüler*innen. Wir trainieren auch an Wochenenden und reagieren flexibel auf Lernkrisen und Wissenslücken.

Am Eurokolleg haben
die unterschiedlichsten Persönlichkeiten einen Platz

und unter individueller Anleitung eine echte Chance auf den erfolgreichen Abschluss ihres Fachabiturs – bei der Wahl des Schulzweigs Internationale Wirtschaft auch des allgemeinen Abiturs. Aber nicht allein das: Die Eurokolleg Fachoberschule hilft außerdem frühzeitig ein Bild für die Notwendigkeit von abstrakten, scheinbar langweiligen Unterrichtsfächern und greifbare Vorstellungen für mögliche Arbeitsfelder zu entwickeln, indem das erste von zwei Schuljahren von den fachpraktischen Ausbildungen begleitet wird.

Praktische Arbeitserfahrungen von insgesamt 18 Wochen in Firmen und Unternehmen mit engem Bezug zum jeweiligen Schulzweig werden individuell ausgewertet und sind fester Bestandteil der schulischen Ausbildung an der Eurokolleg Fachoberschule. Die praktische Arbeit stärkt nicht nur das Selbstbewusstsein unserer Schüler*innen, sondern hilft auch wesentlich dabei, den Fachunterricht zu vertiefen und Wissenslücken selbstständig zu erfassen.

Das Eurokolleg ist eine mobbing-
und diskriminierungsfreie Schule,

in der junge Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, mit diversen Hintergründen in einer angenehmen und vertrauten Atmosphäre das gleiche Ziel verfolgen. Insbesondere bei bisherigen Schwierigkeiten, sich in die Maschinerie gängiger Schulsysteme einzupassen, bei Sorgen und Ängsten, Gefühlen der Unentschiedenheit und Ausweglosigkeit ist das Eurokolleg der ideale Partner: ungewöhnliche Lehrmethoden, ein 

solides Netzwerk von Lehrenden, ein stabiler Wertekanon und das Ethos der individuellen Entfaltung garantieren, dass unsere Schüler*innen ihre Talente und Potenziale entdecken. Weil die Eurokolleg Fachoberschule eine echte Alternative zum staatlichen Schulsystem ist, sind bei uns alle willkommen: Schüler*innen, die sich nach einem inspirierenden Lernumfeld und einem anderen Lehrsystem sehnen, und die, die eine solche Alternative dringend brauchen.

Internationale Wirtschaft
und Wirtschaft & Verwaltung 

In unseren beiden Schulzweigen werden die Schüler*innen in allgemeinbildenden Fächern (Deutsch, Englisch, Mathematik, Geschichte, Politik und Gesellschaft, Religion/Ethik) und auf die jeweiligen Zweige abgestimmten Profilfächern (etwa Rechtslehre, internationale Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Naturwissenschaften) auf die Extremsituation der Abiturprüfung vorbereitet. Um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, wird an der Eurokolleg Fachoberschule eine echte Prüfungssituation simuliert.

Für unsere Schüler*innen ist von Montag 11.01.2021 bis einschließlich Freitag 29.01.2021 Distanzunterricht mit Teilnahmepflicht.
Den geänderten Stundenplan, sowie alle Infos zu den Zulassungsprüfungen bekommt Ihr auf der Lernplattform und über ESIS.